LilyPad Sewable Electronics Konzept

Zeitrahmen: Januar / Februar 2015
Status: Prototyp
Für: Privat / interessierte SportlerInnen mit Bedarf
Inhalt: Ende 2013 bin ich das erste Mal durch ein Interesse an Arduino Microcontrollern auf den Ableger des LilyPads aufmerksam geworden. Das oben gezeigte Tutorial machte mich neugierig und so bestellte ich mir im Januar 2014 ein LilyPad E-Sewing Dummy Kit, um einfach ein bisschen damit zu spielen und mich mit den generellen Möglichkeiten vertraut zu machen. Dieses LilyPad E-Sewing Kit enthält prinzipiell alles, um einen kleinen Circuit zu basteln. Leider kam es nie bei mir an, so dass ich im Mai beim Online Händler nachfragen musste und das ‚ProtoSnap – LilyPad E-Sewing Kit‚, wie es sich offiziell nennt, dann im Juni endlich in den Händen halten konnte. Das ProtoSnap – LilyPad E-Sewing Kit enthält:
1 x LilyPad Coin cell Battery holder
1 x LilyPad Button
1 x LilyPad Slide Switch
5 x LilyPad White LED
1 x Needle Set
1 x Bobbin of Conductive Thread
1 x 20mm Coin Cell Battery
1 x 5″ Fabric Template
Wenn man das verarbeitet, dann kommt so etwas dabei heraus:

Das Demo Pad mit den verbauten Elementen

Das ist schön und gut. Aber nicht sonderlich nützlich. Also das ganze Geschneidere wieder aufgetrennt und dem LilyPad E-Sewing Kit eine praktische Verwendung gegeben. Wer, von den LäufernInnen unter uns, kennt das nicht – Laufen im Dunkeln. Gerade in der Winterzeit ein Problem mit der visuellen Erfassung des Läufers in der Dunkelheit. Und selbst, wenn man als Läufer den Weg noch gut erkennt und auf eine aktive Bestrahlung verzichten möchte, so ist die passive Sichtbarkeit für andere Teilnehmer ein nicht zu vernachlässigendes Problem. Mein übliches, furchtbar verarbeitetes LED Blinklicht, das nur im Winkel von 17 – 93 Grad blinken mochte, hatte den Geist vor ein paar Tagen aufgegeben und da lag es nahe, aus dem oben gezeigten Tutorial und den vorhandenen Elementen eine Beleuchtung für meine Laufjacke zu bauen.

Die zu verbauenden Elemente des LilyPad E-Sewing Kits
Erfolg am ersten Abend, das erste LED leuchtet
Die verbauten Elemente in und auf der Lacufjacke

Kurz und knapp, super Sache. Waschbar, Recyclebar, Batteriewechsel super einfach. Die ‚Leitungen‘ des LilyPad E-Sewing Kits im inneren der Jacke vernäht. Die vorhandenen 5 weißen LEDs auf einem Ärmel angebracht, den Batteriehalter in die Jackentasche und den Schalter auf die nun mit Stolz gefüllte E-Sewing Brust. Sonne aus, LilyPad LEDs an, los geht’s.

Final, alle LEDs leuchten am Ärmel, der Schalter auf der Brust fest

Angemerkt – hier wurde noch kein eigentlicher LilyPad Arduino Microcontroller verbaut. Es handelt sich um einen einfachen Schaltkreis mit Elementen aus der LilyPad Linie, aber… kommt Zeit. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, von der funktionalen Laufjacke, die bei beginnender Dämmerung automatische das Licht einschaltet oder im Takt der Schritte einen bunten Leuchtimpuls auf dem Rücken erzeugt, bis hin zur David Hasselhoff Gedächtnisjacke vom Brandenburger Tor. Wer von den lesenden LäuferInnen ein customized performance jersey haben möchte, E-Mail an mich.

Weiterführende Links:

http://lilypadarduino.org
http://leahbuechley.com
http://www.arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardLilyPad
David Hasselhoff am Brandenburger Tor