Keltenwelt am Glauberg Museum

Erstellung eines Gutachtens Touchscreen Technologie
zeitrahmen: april / juni 2013
status: abgeschlossen
für: Keltenwelt am Glauberg
inhalt: beim besuch vor ort auf anwendungen auf einem touchscreen gestoßen, die aus irgendeinem grund nicht so funktioniert haben, wie das mal angedacht war. das museum angeschrieben, getroffen, ein gutachten beauftragt bekommen. mittlerweile sind die gründe für das vorgefundene verhalten bekannt. und vielleicht geht es in eine weitere runde.

Softwarecheck Touchscreens Keltenwelt am Glauberg

Die Nutzung von Touchscreens ist ein beliebtes Mittel, Inhalte modern und interaktiv aufbereitet darzustellen. Verschiedene Technologien zum Erfassen der Berührung, bspw. kapazitiv, resistiv oder optisch, sind verfügbar. Je nach Verwendungszweck sollte die Technologie des Touchscreens entsprechend gewählt werden. Resistive sind prinzipiell robuster, weisen aber nicht so ein gutes Ansprechverhalten und eine geringere Genauigkeit auf. Um einfach Informationen darzustellen reicht oftmals eine kleinere All-in-one Lösung aus. Hier sind Rechner und Touchscreen in einer Einheit recht platzsparend verbaut. Größere, repräsentativere Lösungen, bspw. für Messeauftritte, weisen meist getrennte Lösungen auf. Rechner, Monitor und ‚Touchrahmen‘ sind einzelne Einheiten, die bspw. in einen Terminal integriert werden.

Der optische Rahmen des Touchscreens

Ein Touchscreen Terminal entsteht, Einblick in die Werkstatt

Neben der Frage nach der Hardware sollte man bei der Nutzung eines Touchscreens bedenken, dass es sich prinzipiell um ein eigenes Medium handelt, das anders gesehen und bedient wird, als andere digitale Medien, wie bspw. eine Webseite auf einem Rechner. Und genau so, wie mobile Webseiten mittlerweile den mobilen Gegebenheiten angeglichen werden, muss Software auf einem Touchscreen so angefertigt sein, dass die Bedienung von kleinen, wie von großen Personen, von winzigen bis zu dicken Fingern einwandfrei möglich ist. Kleine Ungenauigkeiten bei der Berührung des Touchscreens, die zwangsläufig durch die Technologie oder die Ungenauigkeit der menschlichen Handlung entstehen werden, dürfen nicht zu einer falschen Entscheidung in der Touchscreen Anwendung führen. Auch die beste Touchscreen Technologie wird ihnen nicht die Genauigkeit eines Maus gesteuerten Cursors auf einem traditionellen Bildschirm liefern. Dafür sind unsere Finger in der Evolution nicht vorgesehen worden. Also übernehmen Sie keine Anwendung 1:1 aus dem Web oder vom Rechner auf einen Touchscreen. Entzerren Sie, vergrößern Sie, Ordnen Sie so an, dass der menschlich Touchscreen Makel des Fingers nichts falsch machen kann. Dann können Sie und Ihre Gäste oder Kunden viel Spaß in der Interaktion der Technik haben.

Professionelle Beratung rund um den Touchscreen von Interactive Displays

Die Polygon GmbH liefert Ihnen toucb-basierte POS Lösungen vom Prototyp zur Serie

Innovatives Konzept im EMP in Seattle

Innovatives Touchscreen Konzept mit interaktiven Kacheln

Professioneller Touchscreen Terminal mit infotainment Software